Liebe Genossinnen und Genossen,

mit diesem Internetauftritt bringen wir euch das Redaktionssystem der SPD in Niedersachsen näher.

Es übernimmt die Funktion eines Handbuches, allerdings nur Online. Es gibt keine gedruckte Version, denn die Änderungen, die wir regelmäßig vornehmen, würden dazu führen, dass die Printvariante schnell veraltet wäre. Ihr findet hier die Beschreibungen der Funktionsweise des Live-Auftrittes und die Arbeit in den einzelnen Templates (den Eingabemasken) genauso wie der Umgang mit den statistischen Auswertungen und beispielsweise das Einrichten neuer Redakteure für das CMS. Des Weiteren solltet ihr euch regelmäßig die Meldungen ansehen, denn sobald wir technische Änderungen vornehmen, werden diese hier veröffentlicht.

Mit herzlichem Gruß.

Christof Mahnel und Renate Strang
CMS der SPD in Niedersachsen

 

Aktuell gemeldet

Weitere CMS-Meldungen
 
Foto: SPD Niedersachsen
 

Facebook-Fanseiten verlinken

Aufgrund der neuen Datenschutz-Verordnung ist das Verlinken der Facebook-Fanseite mit Gesichtern und Postings nicht mehr erlaubt. Aber es gibt eine Möglichkeit, den Seitenkopf zu verlinken. Ein Bild erhöht bekannterweise die Aufmerksamkeit.

Um den Seitenkopf zu verlinken, gebt ihr in das Applikationsmodul in der Marginalspalte folgenden Code ein: mehr...

 
Foto: 2015-05-26-ausrufezeichen
 

Vorsicht bei Facebook-Chronik auf Webseiten

Das Einbinden der Funktionalitäten und Plugins von Facebook auf Websites ist in Deutschland nicht ohne rechtliches Risiko möglich, da hier unter Umständen ungefragt Daten der Websitebesucher an den Anbieter des Dienstes übertragen werden. Nach Ansicht einiger Gerichte und Datenschutzbehörden genügt dafür ein Hinweis in der Datenschutzerklärung nicht. Empfohlen wird hier eine ausdrückliche Einwilligung der Nutzer.

Fazit: Der Facebook-Verlauf auf Webseiten sollte entfernt werden.
mehr...

 
Foto: 2015-05-26-ausrufezeichen
 

Das neue Datenschutzgesetz

Am 25. Mai 2018 tritt die neue europäische Datenschutzverordnung DSGVO in Kraft, von der auch die SPD und ihre Gliederungen betroffen sind. Speziell bei der Veröffentlichung von Fotos ist Vorsicht geboten, da alle abgelichteten Personen mit der Veröffentlchung einverstanden sein müssen. Fotos von Veranstaltungen dürfen deshalb nicht mehr ohne weiteres ins Internet gestellt werden.
mehr...