Konfiguration | Layoutstruktur

Grafik:Rubriken

Die Konfiguration ist das zentrale Steuerungselement des Internetauftrittes.

Im ersten Reiter der Konfigurationsdatei finden wir die Einstellungen für die grundlegende Struktur der Inhaltsseite. Hier gemachte Einstellungen haben ggfs. Änderungen auf anderen Artikel des Auftrittes.

So werden hier die Einstellungen für die unterschiedlichen Varianten der Bühnen vorgenommen. Die Bilder für diese Bühnen sind dann über die Startseite des Auftrittes einzusetzen.

 
Konfig2 N

Grundsätzlich ist es möglich, dass die Layoutstruktur des Auftrittes zwei- oder dreispaltig angelegt werden kann.

Bei der Zweispaltigkeit gibt es einen Inhaltsbereich und eine Marginalspalte, die auf der linken Seite nutzbar ist. Die Navigation wird in diesem Fall horizontal angelegt und findet sich direk unter dem Seitentitel. Je nach Anzahl der Menüpunkte werden diese über die gesamte Breite des Auftrittes verteilt; sollten es zu viele Menüpunkte sein, entscheidet das CMS eigenständig, wie viele Menüpunkte dargestellt werden. Die "fehlenden" Punkte sind in diesem Fall im rechten Dreieck mit einem weiteren Mausklick auswählbar

Die der Dreispaltigkeit gehen wir von zwei Marginalspalten rechts und links vom Inhaltsbereich aus. Die Navigation wird vertikal neben dem Inhaltsbereich angelegt.

Beim Stil kann zwischen zwei Varianten gewählt werden. Ja nach Auswahl des Stils ändern sich die nachfolgenden Einstellungsmöglichkeiten.

1. Modern
Diese Version steht seit Ende 2012 zur Verfügung. Sie nimmt das mittige Erscheinungsbild der SPD auf; alle wichtigen Elemente werden zentriert dargestellt.

2. Alt
Bei dieser Version der Stils kann nach Auswahl aus verschiedenen Seitenköpfen ausgewählt werden. In diesen ist das Logo jeweils rechts oder links dargestellt oder es kann auch auf das Logo gänzlich verzichtet werden.

Im Kopfbereich der modernen Version kann ein eigenes Logo gesetzt werden. Als Standard ist unsererseits das aktuelle Logo der SPD in Niedersachsen eingesetzt.

Kopfzeile Seitentitel
In Zeile 1 trägt man in der Regel den Namen der Gliederung oder der Einzelperson ein, also z.B. "CMS der SPD in Niedersachsen" oder "Manfred Mustermann."
In Zeile 2 (Seitentitel Zusatz) kann ein zur Domain gehöriges Motto eingegeben werden, z.B. "Online-Handbuch".

Der Seitentitel sollte nicht leer gelassen werden, denn die hier vorgenommen Eintragung ist von hoher Bedeutung, denn sie wird nämlich in vielfältiger Weise genutzt. Hauptgrund ist natürlich die Suchmaschinenoptimierung. Der Seitentitel ist im Hintergrund des Auftritts hinterlegt und wird zudem bei jedem Artikel voran gestellt.

Konfig3 N

Für den modernen Stil stehen insgesamt sechs Farbwelten zur Verfügung. Je nach Auswahl ändert sich die Hintergrundfarbe, die Farbgestaltung von Überschriftenboxen, Navigationspunkten, etc. Probiert es einfach mal aus.

Auch hier gibt es verschiedene Auswahlmöglichkeiten:

Ohne Bühne
Selbstredend. Zwischen Kopfbereich und Inhaltsbereich besteht keine Möglichkeit breitformatige Bilder einzusetzen.

Vollflächige Bühne
In diesem Fall kann zwischen Kopfbereich und Inhaltsbereich eine Grafik (oder eine Flashdatei) eingesetzt werden.

Geteilte Bühne
Diese Bühne bietet sich an, wenn man mit zwei unabhängigen Bildern arbeiten möchte.

Wechselbühne
Diese Bühne bietet die vielfältigsten Möglichkeiten, denn es besteht die Möglichkeit mehrere Bilder einzusetzen. Entweder man klickt einfach weiter oder es wird automatisch nach einer bestimmten Zeit das Bild gewechselt.
Die Wechselbühne hat noch zwei Untervariante, denn neben einer reinen Bildversion kann auch ein Videobereich genutzt werden oder eine zentrale Bühne des Landesverbandes eingesetzt werden, die auf unterschiedliche externe Inhalte verweist.

Alle Elemente der Bühne werden über die Startseite zugefügt!

Bei den meisten Browsern wird in der Adresszeile direkt vor der URL ein kleines Bildchen dargestellt, sei es nun ein blaues "e" auf einem weißen Blatt (Microsoft Internet Explorer) oder ein anderes Symbol. Vor den Bookmarkeinträgen (auch Lesezeichen oder Favoriten genannt) werden Favicons ebenfalls bei einigen Browsern angezeigt.

Bildschirmkopie Favicon

Ihr seht im Bild rechts die Adresszeile (Mozilla Firefox) zu diesem Artikel. Links neben der Adresszeile seht ihr dann das SPD-Logo, welches von uns standardmäßig für alle Auftritte vorgesehen ist. Solltet ihr ein anderes als das Standard-SPD-Favicon nutzen wollen, könnt ihr es an dieser Stelle mit einem Klick aus der Mediendatenbank einladen. Ihr solltet dann euer eigenes Logo im Bereich Content hochladen. Es muss zwingend den Namen favicon.ico haben, sonst erkenne es die Browser nicht als Favicon.

 

An dieser Stelle kann ein eigenes Bild (200 x 200 Pixel) eingesetzt werden, welches dann angezeigt wird, wenn man innerhalb von Facebook auf einen Artikel im eigenen Auftritt verlinkt. Standardisiert ist unsererseits das Logo der SPD in Niedersachsen hinterlegt.

(Hinweis): Facebook ändert immer mal wieder die Einstellungen für das Verlinken auf externe Internetseiten. Im Rahmen dieser Änderungen kann es durchaus möglich sein, dass man auch auf die Bilder verlinken kann, die in der Quelle (also im eigenen Auftritt) zu finden sind.

Mit der letzten Überarbeitung (April 2013) steht nun auch eine flexible Marginalspalte zur Verfügung. Wer hier den Haken setzt, kann auf der Startseite alle Marginalspaltenmodule dort platzieren, wo es gewünscht ist. Systemseitig wird unsererseits in diesem Fall nichts vorgegeben.