Domains mit Umlauten

Grafik:Expertenwissen

Domainnamen können seit dem Frühjahr 2004 auch Sonderzeichen wie Umlaute enthalten (nicht allerdings das Zeichen ß). Damit sind auch in Deutschland URLs wie z.B. www.jörg-röhmann.de (Landratskandidat in Wolfenbüttel) oder www.hildesheim-wählen.de (Wahlkampfseite der SPD in Hildesheim) möglich. Beide Domains sind über uns registriert worden und sind mit dem CMS Imperia aufgebaut. Während aktuelle Browser vom Typ Mozilla oder Firefox keine Schwierigkeiten mit der Umsetzung der so genannten IDN-Domains haben, klappt das mit dem Internet Explorer von Microsoft allerdings nicht auf Anhieb und führt bei uns zu vielen Rückfragen, warum die Domains nicht erreichbar seien.

 

Die Abkürzung IDN kommt von Internationalized Domain Names also Domainnamen, die auch andere (internationale) Sprachen und Schriftsätze berücksichtigen können und so z.B. der asiatischen Bevölkerung den Umgang mit dem Internet erleichtern, da nun die Kenntnis von Englisch nicht mehr Voraussetzung zum Aufruf einer Webseite ist. Leider können nur aktuellste Browser wie der von Netscape, Mozilla und Opera korrekt mit IDN-Domains umgehen. Der Internet Explorer von Microsoft kann mit einer Erweiterung IDN-fähig gemacht werden. Wir empfehlen daher Domains mit Umlauten nur zusätzlich zu schon bestehenden Domains zu nutzen, deshalb haben wir z.B. auch www.joerg-roehmann.de und www.hildesheim-waehlen.de registrieren lassen. Der Microsoft Internet Explorer kann ab Version 5.0 durch die Installation des Plugins i-nav von VeriSign (siehe Infobox) bedingt IDN-fähig gemacht werden. Mit dem Internet Explorer 6 treten jedoch trotz des Plugins gelegentlich fehlerhafte Abläufe auf. Microsoft hat jedoch offiziell angekündigt, dass der IE ab Version 7 IDNA unterstützen wird. Weitere Informationen vor allem zu IDN-fähigen Programmen finden sich auch auf den Seiten der Denic, der Registrierungsstelle für .de-Domains.

Unser Fazit: Das Registrieren von IDN-Domains ist bei uns möglich und stellt kein Problem dar. Da aber die meisten Internetbenutzer mit dem Internet Explorer arbeiten, kann die alleinige Nutzung von IDN-Domains zu den genannten Problemen führen.