Das Flex-Tool | Bildlinkmodul

Rubriken

Das Flex-Tool ist ein mächtiges und sehr variables Instrument zum Erstellen von Inhaltsseiten. Es ist das zentrale Steuerungselement zum Erstellen von Artikel und wird in unserem Redaktionssystem in zwei verschiedenen Ausführungen eingesetzt: Flex-Tool Inhaltsbereich und Flex-Tool Marginalspalte.

Im Inhaltsbereich stehen insgesamt stehen 17 verschiedene Einzelmodule zur Auswahl, für die Marginalspalte sind es vier Module.

Bevor wir die einzelnen Module vorstellen, wollen wir euch mit der Arbeitsweise vertraut machen.

Lest hier die Beschreibungen der einzelnen Module

 

Bildlinkmodul

Screenshot Bildlinkmodul

Nach der Auswahl des Bildlinkmoduls erscheint die gezeigte Ansicht. Sie zeigt das Bildlinkmodul an der Position, an der es eingeladen wurde (hier im Beispiel an Position 5) mit dem so genannten Imperia-Block. Bei diesem handelt es sich um Abschnitte in einem Template, die beliebig oft dupliziert werden können. Imperia-Blocks werden durch die Imperia-Block-Titelleiste im Template angezeigt und über die Buttons am rechten Rand in der Titelleiste bedient.

Screenshot Bildlinkmodul 2

Mit Imperia-Blocks kann man eine bestimmte Anzahl, von Duplikaten auf einmal erzeugen. Als Standard wird jedoch ein Duplikat erzeugt. Die gewünschte Anzahl ist in das Eingabefeld am rechten Rand der Titelleiste des Imperia-Blocks einzugeben. Anschließend klickt man auf den Plus-Button. Daraufhin wird die angegebene Anzahl von Duplikaten erzeugt (in unserem Beispiel ein Bildlinkmodul, Block 1). Zum Löschen eines Duplikats steht in der Titelleiste ein Kreuz-Button zur Verfügung. Ein Klick darauf löscht das entsprechende Dupilkat und bereits eingegebener Inhalt geht verloren.

Weitere Blöcke können entweder durch die Eingabe der Anzahl bei Neuer Block angehängt werden oder durch ein Klick auf den Plus-Button (hier bei Block 1) davor gestellt werden.

Screenshot Bildlinkmodul 3

Nun kann mit einem Klick auf das blaue Feld ein bis zu 500 Pixel breites Bild über die Mediendatenbank eingebaut werden (hier das SPD-Logo). In das Feld URL wird die zu verlinkende Adresse eingegben, in den Alt-Text eine Beschreibung des Links

Screenshot Bildlinkmodul 4

Im Livebetrieb (oder in der Vorschau auf dem Entwicklungsserver) wird dann das verlinkte Bild angezeigt. Mit einem Klick darauf wird der Link, je nach Eingabe intern oder extern dargestellt.